seventy years logo
Join Thomann's Anniversary! We award your loyalty with special offers! Get your deals

Marcus Miller V5 Alder-4 CGM

3

Electric Bass

  • Body: Alder
  • One-piece neck: roasted maple
  • Neck profile: C
  • Fingerboard: roasted maple
  • Fingerboard radius: 241 mm
  • Scale: 34" long scale
  • Bone nut
  • Nut width: 38 mm
  • 20 Medium small frets
  • Pickups: 2 Marcus Vintage-J Revolution single coils
  • 2 Volume and 1 tone control
  • Vintage bridge
  • String spacing: 20 mm
  • Chrome hardware
  • Black pickguard
  • Colour: Champagne Gold Metallic
  • Made by Sire
Available since April 2023
Item number 555225
Sales Unit 1 piece(s)
Colour Gold
Soundboard Alder
Neck Caramelized Maple
Fretboard Maple
Frets 20
Scale Longscale
Pickup System JJ
Elektronic Passive
Incl. Case No
Incl. Gigbag No
1.639 AED 410,92 €
Plus 279 AED shipping
The price in AED is a guideline price only
Since we ship from Germany, additional costs through taxes and customs may be incurred
In stock within 6-8 weeks
In stock within 6-8 weeks

This product is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1

3 Customer ratings

5 / 5

You have to be logged in to rate products.

Note: To prevent ratings from being based on hearsay, smattering or surreptitious advertising we only allow ratings from real users on our website, who have bought the equipment from us.

After logging in you will also find all items you can rate under rate products in the customer centre.

features

sound

quality

2 Reviews

m
Great bang for buck
mhg123 14.12.2023
The fretboard is super rounded and nice to play!
features
sound
quality
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Toller Bass... bin begeistert!
AndyF77 20.11.2023
Ich habe zu keinem Instrument bisher eine Bewertung geschrieben, aber dieser Bass hat mich dazu hinreißen lassen.

Seit über 30 Jahren spiele ich Bass und hatte schon etliche Bässe in der Hand. Insbesondere in dieser Preisklasse hatte ich so gut wie keinen Bass in der Hand hatte, der so gut verarbeitet war, so einen wertigen Eindruck machte und dabei auch klanglich überzeugte. Da hält höchstens noch mein alter 90er Ibanez ATK aus Japan-Fertigung mit, der umgerechnet aber schon seinerzeit etwas teurer war.
Ich hatte es schon hier und da gelesen, aber der V5 kann tatsächlich mit Instrumenten mithalten, die zumindest das Zweifache kosten. Der seidenmatt lackierte geröstete Ahornhals ist ein wahrer Handschmeichler und Augenschmaus, die Bünde sind super abgerundet, das schwarze Bindung ums Griffbrett ist ordentlich verarbeitet. Ich persönlich hätte zwar ein ebenfalls seidenmatt lackiertes Griffbrett eher begrüßt als ein hochglänzendes, aber das ist ja Geschmackssache. Die Body-Lackierung ist rundum tadellos und der Hals sitzt sehr präzise in der Halstasche. Die drei Potis laufen alle mit einem identischen "cremigen" Widerstand. Gelöst habe ich die Control Plate nicht; daher kann ich zur Elektronik als solche und Abschirmung derzeit nichts sagen. Die Mechaniken wirken auch soweit solide. Der Sattel scheint auch sehr ordentlich angepasst. Ich denke nicht, dass ich da nachfeilen muss. Man kann ihn drehen und wenden wie man will: in den Händen gehalten wirkt er noch besser verarbeitet als auf so manchen Fotos.

Klanglich bietet der Bass ein gutes Pfund. Schon trocken angespielt spürt man die lebendigen Schwingungen des Holzes. Er liefert was man von einem guten Jazz Bass erwartet - vielleicht mit einem Hauch mehr Druck in den Mitten, was mir persönlich gut gefällt, denn bislang hatte ich bei Jazz Bässen meist mit einem Aguilar Tone Hammer-Preamp den Mitten etwas mehr Farbe verliehen. Ach ja... Zur Farbe: auf dem Produktbild wirkt sie eher wie Silber als Gold. Das ist etwas irreführend. Tatsächlich ist es doch ein Gold-Ton. Schaut Euch z. B. mal die Produktbilder zur E-Gitarre Larry Carlton S7 CGM an. Die Farbe wird dort gut wiedergegeben.

Im Lieferzustand war die Saitenlage für meinen Geschmack noch ein bisschen hoch eingestellt. Die Halskrümmung war schon recht gut voreingestellt, so dass mit den beigelegten Innensechskantschlüsseln
allein mit Absenken der Saitenreiter schon eine recht niedrige Saitenlage ohne Fretbuzz bis in hohe Lagen eingestellt war. Ich mag es aber tatsächlich auch sehr niedrig. Daher gehe ich gerne an die Grenze des Möglichen.

Ich bin rundum zufrieden und so manch viel teurerer Bass musste das Haus wieder verlassen. Zuletzt hatte ich über Thomann einen Sandberg TM bezogen, der auch toll verarbeitet war und sich wunderbar spielen ließ, aber klanglich irgendwie steril daher kam und mich nicht so recht abgeholt hat. Nach einigen Monaten ging er dann in andere Hände. Dieser wird bleiben und ich denke, dass er nicht mein letzter Sire sein wird...
features
sound
quality
6
0
Report

Report